{Dienstagsblog} Ein Basic für den Frühling und Sommer

T-Shirt selber nähen

Letztes Jahr habe ich mir das erste Mal selber etwas zum Anziehen genäht. Als super einfaches Basic-Shirt habe ich das Kirsten Kimono Tee von Maria Denmark kennen und lieben gelernt. Gefunden habe ich das Schnittmuster durch eine Näh-Facebook-Gruppe. Trägt man sich in den Newsletterverteiler auf www.mariadenmark.com ein, so wird einem als Dankeschön das Schnittmuster zugeschickt. Dieses ist allerdings auf Englisch, was euch aber nicht davon abhalten soll, das Shirt zu nähen. Auch ich musste mir die Anleitung übersetzen, da mein Vokabular dann doch eher im IT-Englisch, anstatt im Näh-Englisch angesiedelt ist. Wenn ihr Grundlagen hab, wie Oberteile genäht werden, dürfte es kein Problem für euch darstellen.

Genäht habe ich die Shirts überwiegend aus Jersey. Aber auch aus einem Viskosejersey habe ich zwei Stück genäht. Bei denen habe ich allerdings kein Halsbündchen angenäht. Ich habe einfach den Halsausschnitt umgenäht. So liegt das Shirt sehr locker und ist für warme Tage im Büro genau richtig.

Meine genähten Kimono Tees


Shirt Kirsten Kimono Tee in blau mit weißen Kringeln

Shirt Kirsten Kimono Tee in blau mit weißen Kringeln

Shirt Kirsten Kimono Tee in weiß mit schwarzen Federn

Shirt Kirsten Kimono Tee in weiß mit schwarzen Federn


Zur Zeit liegt bei mir schon wieder Stoff für zwei Shirts. Vielleicht hat es ein wenig damit zu tun, dass der Stoffverbrauch bei 75cm liegt und man eben schnell fertig ist, da mir das Vorder- und Rückenteil zusammengenäht werden muss.

Also, wenn ihr noch schnell neue Shirts benötigt, dann los!

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Strickjacke Minna

{Dienstagblog} Unser Nähtreffen

{Dienstagsblog} Kleid Marie