Gedanken

Vorsätze?!

Ein neues Jahr bedeutet bei vielen Menschen neue bzw. gute Vorsätze. Meins ist das so gar nicht. Wieso, kann ich nicht genau sagen. Vielleicht hängt es damit zusammen, dass ich gefühlt seit Jahren Silvester immer krank bin und ich mir dann sage „Hey, morgen ist nur ein neuer Monat. So, als ob es ein Monatswechsel vom Juni auf den Juli ist.“

Vorsätze für 2018?!

Jedenfalls gibt es für mich und das Jahr 2018 keine geplanten Vorsätze. Jedenfalls bis vor ein paar Tagen. Es hängt mit meinen Hobbys, dem Nähen und dem Stricken, sowie einem Blogpost, über den ich zuerst bei Instagram gestolpert bin, zusammen. Zuerst, da ich den Beitrag gesehen und den dazugehörigen Post überflogen habe. Ein paar Tage war der Gedanken daran auf einmal wieder da und so las ich den Post von der Kira erneut und auch ein wenig intensiver.

Kurze Zusammenfassung:

Kira hatte sich für 2017 vorgenommen ihre gesamte Kleidung bis auf Socken und Unterwäsche selbst zunähen. Pro Saison war noch jeweils ein Paar Schuhe erlaubt. Sie hat es durchgezogen und geschafft! Eine super Sache!

Desweiteren wurde Stoff immer nur für ein bestimmtes Projekt gekauft. Dieser muss innerhalb von 72 Stunden verarbeitet sein. Stoff kaufe ich eigentlich wirklich nur für bestimmte Projekte, da ich mir sonst immer so unsicher bin, ob ich zu viel oder zu wenig kaufe. Aber innerhalb von 72 Stunden verarbeiten. Puh! Diesen Punkt lasse ich noch einmal offen.

Dieses Ergebnis hat mich zum Nachdenken gebracht. Es ist inzwischen ja selbst bei mir schon so, dass ich die meisten Kleidungsstücke im Geschäft lasse, da ich mir sage „Hey, dass kannst du selber!“

Kann ich es schaffen?

Ich denke größtenteils schon. Mein Vorsatz für 2018 wird nun sein, dass ich meine Alltagskleidung selber nähen werde.

Wie ist eurer Meinung zu diesem Thema!? 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

{Dienstagsblog} Ich habe es wieder getan...

Strickjacke Minna

{Dienstagblog} Unser Nähtreffen